Kategorien
Cuckold Femdom Hotwife

Warum du dich auf Cuckolding einlassen solltest und warum nicht

Es gibt gute Gründe und schlechte Gründe sich auf das Cuckolding einzulassen. Wir haben hier alle guten und schlechten Gründe aufgelistet.

Warum du es tun solltest:

  • Du bist in einer gesunden, festen Beziehung.
  • Du bist sexuell offen und bereit, neue Dinge auszuprobieren.
  • Du fühlst dich wohl dabei, dich deinem Partner gegenüber zu öffnen und über deine eigenen Fantasien und Wünsche zu sprechen.
  • Du magst es, wenn dein/e Partner/in Freude hat, auch wenn du nicht derjenige bist, der sie ihm/ihr bereitet.
  • du nicht eifersüchtig bist, auf eine besitzergreifende Art und Weise.
  • du deinem Partner vollkommen vertraust.
  • ihr über Regeln und Grenzen gesprochen habt, bevor ihr das Date mit einem Bullen verabredet.
  • Du bist neugierig auf eine weiblich geführte Beziehung oder auf Dominant/Submissiv-Beziehungen und würdest gerne eine sexuell fokussierte Gelegenheit nutzen, um die Dynamik zu erkunden.

Warum du es nicht tun solltest:

  • Weil du eine Ausrede suchst, um mit anderen Menschen zu schlafen.
  • du nach einem Weg suchst, um deine bereits zerrüttete Beziehung zu retten.
  • du süchtig nach Pornos bist und glaubst, dass das das Einzige ist, was dich befriedigen kann.
  • es dir an körperlicher Intimität mit deinem Partner mangelt.
  • es dir an emotionaler Intimität mit deinem Partner fehlt.
  • du fremdgehen willst oder betrogen wurdest, also kannst du auch in Cuckolding einsteigen.
  • du einen Grund suchst, um dich zu trennen.
  • (für Männer) du suchst einen Grund, um mit einem anderen Mann intim zu werden, ohne mit deinem Partner offen über deine eigenen sexuellen Fantasien oder Geheimnisse zu sein.
  • Du bist unzufrieden mit dir selbst und hast Zweifel oder Fragen, ob deine Partnerin aufrichtig an eurer Beziehung interessiert ist, also denkst du dir, dass du ihr genauso gut “geben kannst, was sie wirklich will”.