Zum Inhalt springen

Cuckolding: Tipps für die Frau

An was denkst du bei dem Begriff Cuckolding? Sicher, du bist hier allein schon auf der richtigen Seite, sodass du genau weißt worum es sich bei diesem Begriff dreht. Doch ist Cuckolding nicht weitaus mehr als nur seiner Frau dabei zuzusehen, wie sie von einem anderen Mann hart rangenommen wird?

Nach all der Zeit, die ich mit meinem Partner diesen Lifestyle schon lebe, wurde mir immer bewusster, dass weitaus mehr als das ist. Inzwischen finde ich das gegenseitige Anteasern und „Necken“ fast noch reizvoller als das einfache „sich von einem anderen ficken lassen“.

Vielmehr ist es die Bindung, die zwischen euch entsteht, das Erlebnis von lustvoller Energie und Vertrauen.

Die Gefühle als Cuck-Ehemann oder –Partner sind ambivalent. Denn natürlich liebt er es, dass seine Frau vor ihm mit einem anderen Mann fickt. Es ist die Mischung der Emotionen, die teils unangenehm, aber auch seltsam erregend und gut sind. Dieses Gefühl ist so einzigartig und man fragt sich dabei häufig, wie ein potenziell schädliches Gefühl wie Eifersucht und das Empfinden von Unterdrückung gleichzeitig so erregend und reizvoll sein kann.

Und als Partnerin kannst du dieses Wechselspiel der Gefühle nutzen, um diese reizvollen Momente in euren Alltag zu integrieren, damit zu spielen, deinen Partner herauszufordern. Es ist eine Art Spiel, bei dem du die Kontrolle darüber hast, einen Alltagsmoment so zu manipulieren, dass ER einen Ansturm von Angst, Liebe und Anbetung spürt. Und du darfst es genießen, wie er vor dir dahinschmilzt. Versuche es, es macht wirklich Spaß!

Für alle, die dieses Spiel ausprobieren wollen, habe ich hier ein paar Tipps:

  1. Flirte mit anderen Männern. Egal ob direkt vor ihm, wenn ihr beispielsweise in einer Bar seid oder ohne ihm beim Sport, Shoppen oder wenn du mit Freunden unterwegs bist. Erzähle ihm davon, er wird mit Sicherheit aufmerksam zuhören und alleine bei der Vorstellung deines Flirts diese lustvolle Ambivalenz aus Eifersucht und Erregung verspüren und du kannst seinen Blick dabei genießen. Baue deine Geschichte in das Vorspiel mit ein. 
  2. Melde dich auf Flirtportalen, um schriftlich mit anderen Männern flirten zu können und schicke ihm Screenshots während der Arbeitszeit oder wenn er unterwegs ist. Auch hier wird ihn sein Kopfkino belohnen und er wird sich jedes einzelne Detail vorstellen, wie du dich außerhalb der Plattform von dem anderen Mann verwöhnen lässt. Vertrau mir, es wird ihn unfassbar geil machen und ihr werdet viel Spaß haben, sobald ihr euch zu Hause trefft.
  3. Erzähle ihm von anderen Männern, vielleicht hattest du das ein oder andere One-Night-Stand bevor ihr euch kennengelernt habt, von dem heißen Kellner, der dich in der Mittagspause bedient hat oder wie es dich anmacht, wenn der eine heiße Trainer im Studio dir ausführlich die Übung erklärt und dir Hilfestellung leistet.
  4. Wenn Ihr zusammen einen Film anseht, beuge dich zu ihm hinüber, berühre mit den Lippen leicht sein Ohr und flüstere leise: „mmmh, ihn würde ich jetzt gerne ficken.“ und schaue danach ganz ruhig den Film zu Ende an. Dieser kleine Kommentar wird ihn ganz bestimmt überraschen und ihn bis Filmende in Erregung versetzen.
  5. Erzähle ihm von einem Sextraum mit einem anderen Mann und gehe dabei in jedes noch so kleine, sexy und schmutzige Detail, erwähne dabei auch jeden physischen Unterschied zum ihm und deinem Partner und wie er dir damit die größte Lust bereitet hat. Dein Partner wird dir an den Lippen hängen und sich in seine Lust hineinsteigern.
  6. Lass dich dabei erwischen, wie du lustvoll anderen Männern nachsiehst. Wenn Ihr zusammen unterwegs seid, versuche Blickkontakt zu anderen Männern aufzubauen und schaue dann zu deinem Partner, versuche ihm mit Blicken zu zeigen, was du gerne mit dem anderen Mann tun würdest oder mit dir machen lassen würdest.
  7. Nutze den Moment der Überraschung: Das ist eines meiner Lieblingsspiele und fast eine Art Kunstform! Es geht darum, ihn aus dem Konzept zu bringen, deinen Mann dann zu treffen, wenn er nicht damit rechnet. Das kann beispielsweise ein winziger Kommentar während eines harmlosen Gespräches sein, in dem du von einer sexuellen Fantasie mit einem heißen Mann erzählst, den er kennt. Oder ein bestimmter Sexmoment mit einem anderen. Eine Freundin nannte während des Sex mit Ihrem Mann einmal den Namen eines anderen und wie gerne Sie jetzt seinen Schwanz in sich spüren würde. Ihr Mann wurde davon so geil, dass Sie so hart ran nahm wie noch nie zuvor.
  8. Kaufe dir neue Unterwäsche und ziehe sie vor deinem Mann an. Gehe dann zu ihm, lächle und sage: “Das ist nicht für dich.“ und erwarte genussvoll seinen erregten Blick, wenn sein Kopfkino zu spielen beginnt.

Ich könnte die Liste jetzt um viele Punkte weiterspinnen, aber ich denke, du hast die Idee dahinter verstanden und kommst schon auf eigene Gedanken.

Alles was du benötigst ist deine Fantasie und Kreativität, dieses kleine, aber extrem sexy Spiel in euren Alltag einzubauen. Ich bin sicher, der Funke wird überspringen und ihr werdet das Cuckold-Feuer beliebig oft zünden können, wann und wo immer ihr Lust dazu habt.

Eure Judith

So überzeugst du deine Frau/Freundin vom Cuckolding.
Holler Box